TFB AG
Technik und Forschung im Betonbau

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen
Messen der Bewehrungsüberdeckung

Messen der Bewehrungsüberdeckung

Diese zerstörungsfreie Untersuchungstechnik am Stahlbeton wird eingesetzt, um die Betonüberdeckung von Bewehrungsstäben zu bestimmen. Ausserdem ergeben sich Informationen über die Lage und die Stababstände, sowie über die gleichmässige Qualität der Ausführung.

Kenntnisse der Bewehrungsüberdeckung sind wichtig als Grundlage für die Beurteilung des Bewehrungszustands. So kann beispielsweise abgeschätzt werden, ob der Schutz der Bewehrung durch den Beton genügend ist, oder ob eine Gefährdung durch in den Beton eingedrungene Schadstoffe besteht.

Weitere Anwendungen: Bauabnahmen, Qualitätskontrolle, Instandsetzungen, Vermeiden von Bewehrungstreffern bei Bohrungen.

Das Ermitteln der Bewehrungsüberdeckung ist an verschiedensten Bauteilen und auch grossflächig möglich.

Ihre Ansprechpartner

Björn Mühlan

Bauing., M. Eng. / VDB
Beratung & Expertisen
062 887 72 35
muehlan@tfb.ch

Dr. Leonhard Klemm

Dipl. Geologe
Beratung & Expertisen
062 887 72 60
l.klemm@tfb.ch